ico Immobilie bewerten

Alleinauftrag – Aufgaben und Vorteile eines qualifizierten Alleinauftrags

Vertrauen Sie Ihr Eigentum dem richtigen Immobilienmakler an!

Was ist ein Alleinauftrag?

Als qualifizierter Alleinauftrag wird die schriftliche Übereinkunft zwischen Eigentümer und Immobilienmakler bezeichnet, welche die alleinige Vermittlungstätigkeit des Maklers detailliert festhält. Es ist die häufigste und gebräuchlichste Form des Maklervertrags. Nach der Unterzeichnung des Alleinauftrags ist ausschließlich das unterschreibende Immobilienbüro für die Vermittlung des Objektes verantwortlich. Der Eigentümer willigt in Form der Verweisungspflicht ein, jegliche Anfragen von Immobilieninteressenten unmittelbar an den Immobilienmakler weiterzuleiten. Dadurch wird gewährleistet, dass der Makler exklusiv tätig ist, mit allen Parteien gleichzeitig verhandeln und eine einheitliche Vermittlungsstrategie verfolgen kann.

Was sind die Aufgaben des Immobilienmaklers?

Die Hauptaufgabe des Immobilienmaklers ist die Herbeiführung eines Miet- oder Kaufvertragsabschlusses. Die Vermittlung des Immobilienobjektes tätigt er dabei auf eigene Kosten. Darunter fallen neben der Vermarktung der Immobilie im Internet und anderen Werbemitteln, ebenso die Bereitstellung seines gesamten Fachwissens über die Immobilienbranche und den Immobilienmarkt. Zudem nutzt er sein breites vorhandenes Netzwerk potentieller Interessenten und Kunden. Außerdem kann der Immobilienmakler sein Wissen über die Abläufe der Vermittlung eines Immobilienobjektes effizient nutzen und somit einen schnellen Vertragsabschluss herbeiführen. Dem Eigentümer steht demnach das vollumfängliche Leistungsspektrum des Maklers zur Verfügung.

Was sind die Aufgaben des Eigentümers?

Sinn und Zweck eines Alleinauftrags ist es, dem Eigentümer so viele Aufgaben wir möglich abzunehmen. Daher kann hier lediglich eine der wichtigsten, vertraglichen Aufgaben des Eigentümers genannt werden, welche auf der Verweisungspflicht an den Makler beruht. Sollten sich Interessenten beim Eigentümer melden, so muss er diese an den Immobilienmakler weiterleiten.

Was sind die Bestandteile des Alleinauftrags?

Der Alleinauftrag wird in der Regel schriftlich festgehalten. Neben den Daten der Vertragspartner sowie des Immobilienobjektes enthält er Regelungen bezüglich der Provision und Vertragsdauer. Ebenfalls wird eine Regelung vereinbart, wie im Falle einer Nicht-Vermittlung vorgegangen wird und welche Nachwirkungen der Vertrag haben kann. Sollte der Eigentümer spezielle Anforderungen oder Wünsche haben, werden diese ebenfalls im Alleinauftrag festgehalten. Auf diese Weise können nachträgliche Rechtsstreitigkeiten vermieden werden. Mithilfe einer Vollmacht, welche vom Verkäufer an den Immobilienmakler ausgestellt wird, kann dieser notwendige Unterlagen und Dokumente schnell und einfach besorgen und somit den Immobilienverkauf schneller abschließen.

Was sind die Vorteile eines Alleinauftrags?

Durch die schriftliche Fixierung der Vermittlungskriterien bietet der Alleinauftrag Rechtssicherheit für beide Seiten. Die Vertragspartner kennen die Konditionen und erklären sich mit diesen einverstanden. Aufgrund der oben genannten Besonderheiten sowie der zeitlichen Begrenzung stellt ein Alleinauftrag einen erheblichen Anreiz für den Immobilienmakler dar, das Objekt möglichst schnell und zugleich gewinnbringend zu vermitteln.

Als Eigentümer können Sie sich entspannt zurücklehnen und sich sicher sein, dass Ihr Immobilienmakler die Arbeit für Sie gewissenhaft und in Ihrem Sinne erledigt. Sollten Sie dennoch einmal Rückfragen haben oder den aktuellen Stand der Vermittlung wissen wollen, haben Sie einen direkten, kompetenten Ansprechpartner, an den Sie sich wenden können.

KONTAKTFORMULAR

*Pflichtfelder
Zur Datenschutzerklärung

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

STANDORTE

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Büros: an einem der schönsten Jugendstilanlagen Europas am Friedrichsplatz in Mannheim, oder direkt am Neckarufer in Heidelberg mit einem herrlichen Blick auf das Schloss.